Pro Memorial Curling Turnier und noch verhüllte SkulpturSieger - Team: v.l.  Raeto und Sandra Ramstein-Attinger, Berni und Peter AttingerDelegation der Feuerwehr Dübendorf  Angereist für die Enthüllung der Gedenk -  Skulptur zu Ehren von Kurt AttingerDie Skulptur enthülltLied für Kurt von Ruedi Stettler geschrieben gesungen anlässlich des Gedenk -Turniersdr Bach durab bereicherte das Gedenk Turnier musikalischCC Herisau Waldstatt am Openair Turnierohne WorteGewinner vom CC Herisau WaldstattZüri Weinländer Schlittelprofi wagen sich aufs Eis und geniessen...Spiel und Spass auf der Schaukel und auf dem Eis über dem NebelmeerTomilser Tag auf dem Eis hoch über dem NebelmeerZuerst die Arbeit dann das Vergnügen....Gedenk Skulptur bizarr verziert mit EiskristallenTurner von Mönchaltorf zum x-ten Mal auf dem EisTom Porro (unser PR Mann) mit Familie am GeniessenEiner der 4 Tomilser Könige im Gespräch mit Evi AttingerDie Preise für die  besten 3 MannschaftenUnsere Abendstimmung auf dem frisch präparierten Eis
 

Das pro Memoria Curling Turnier eröffnete die vielen Aktivitäten auf unserem Eisfeld in den Weihnachts- und Neujahrszeit. Die Sieger dieses Turniers: Berni Attinger (Skyp), Peter Attinger, Sandra Ramstein-Attinger, Raeto Ramstein dürfen sich auf der Skulptur mit einer Plakette verehwigen. die Gedenk-Skulptur für Kurt Attinger wurde feierlich enthüllt. Dazu wurde auch das eigens dafür getextete Lied gesungen. Ruedi Stettler, als Spender des Liedes, begleitete den Gesang. Auch eine kleine Delegation der Feuerwehr Dübendorf war zu Ehren von Kurt bei diesem Akt anwesend.
Weiter machte der CC Herisau Waldstatt bei besten Bedingungen. Die Gewinner: Daniel Meuli (Skyp), Ueli Styger, Tamara Dünner, Peter Staub.
Der Tomilser Tag auf dem Eis war ein Erfolg. Die Gemeinde und die IG Raguta offerierten den reichhaltigen Apéro bei schönstem Sonnenschein vor der Hütte. Die 6 Königskuchen am Königstag sorgten für einige Aufregung. Fand man doch nicht mehr alle KönigeInnen. Aber vier trugen die Krone und durften vier Untertanen auslesen für die Eisstockmannschaft. Am Schluss standen tatsächlich 20 Eisstöckler auf dem Eis und spielten gegen einander.

Ebenfalls auf dem Eis waren die Mönchaltorfer Turner, die schon um die 10 Mal ihren Curling Tag bei uns auf dem Berg meist bei schönstem Wetter geniessen. 
Auch eine Schlittel-Gruppe aus dem Zürcher Weinland wollten mal was Anderes erleben und macht zwei Tage die Gegend unsicher. Sie spielten Eisstock werfen und genossen die Tage auf dem Berg. Der Zustand des Eises wurde stündlich prekärer bei dieser Wärme. Aber heute am 13. Januar haben wir wieder ein tolles Eis, dank riesigem Einsatz verschiedener Mitglieder unter der Leitung der Eismeister, herzlichen Dank!!

Das Coppa Letti Curlingturnier stand unter einem guten Stern. Das Wetter machte diesmal mit und die Bedingungen waren gut. Die Preise liessen sich sehen: alle bekamen einen Salsiz und die Besten zudem ein hiesiges Birnbrot oder einen “alten” Alpkäse zum Hobeln. Die Gewinner hiessen und erhalten einen Platz auf der Skulptur: Thomas Zacharias (Skyp), Jonas Zacharias, Thomas Ulrich und Andrea Ulrich.Die Rangliste. Es war einmal mehr ein Erlebnis hier mitspielen zu dürfen. Vielen Dank Martin Zürrer für die Organisation. Im nächsten Jahr steht das 10. Coppa Letti auf dem Programm!!